Volltextsuche


Seiteninhalt

Vorstudie zur Inwertsetzung des Müritz-Nationalpark-Tickets

Gutachten zur Steigerung der Attraktivität des Müritz-Nationalparktickets 

 

Projektstand bewilligt    
Projektnummer Prioritätenlist 2014 / Listenplatz 1    
Träger /
Adresse

Förderverein Müritz-Nationalpark e.V.
Neuer Markt 21
17192 Waren (Müritz)
Tel. 03991/ 66 66 78

E-Mail: förderverein@nationalpark-mueritz.de

http://www.foerderverein-mueritz-nationalpark.de/

 

       
Ansprechpartner

Herr Albrecht von Kessel
Vorsitzender

Herr Axel Schulz

   
       


Maßnahmebeschreibung:

Mit ihrem Start am 01. Mai 1997 ist die Müritz-Nationalpark-Linie im Rahmen des Nationalpark-Tickets eines der am längsten am Markt platzierten umweltfreunldichen Mobilitätsangebote in Schutzgebieten in Deutschland. Seit 1997 wurden bisher ca. 600.000 Tickets verkauft. Damit wurde ein erheblicher Beitrag zur Verkehrsberuhigung und Emmissionsvermeidung im Müritz-Nationalpark geleistet.

Bis 2003 stiegen die Verkaufszahlen des Tickets an. Seit 10 Jahren ist jedoch ein kontinuierlicher Rückgang der Fahrgastzahlen festzustellen, der den bisherigen Leistungsumfang des Tickets in Frage stellt. Um das Ticket für die Region zu erhalten, soll ein Gutachten zu dessen Optimierung erstellt werden. Im Ergebnis des Gutachtens sollen Vorschläge zur Erweiterung des Ticketangebotes stehen.

Ziel ist es, den Leistungsumfang des Tickets so zu erweitern, daß es für die Gäste der Region wieder stärker an Attraktivität gewinnt. So sollen die Fahrgastzahlen wieder erhöht und die Rentabilität des Tickets gesichert werden. 

 

Einordnung in unsere gebietsbezogene ländliche Entwicklungsstrategie FUN KIT II:

Das Vorhaben ist folgendem allgemeinen Entwicklungsziel im FUN-KIT II Konzept der Müritzregion zuzuordnen:

  •  Nachhaltige Besucherlenkung

Es entspricht dem darin definierten prioritären Handlungsfeld:

  •  Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Müritz-Nationalpark-Linie

(siehe FUN KIT II S 55 f).


Kosten- / Finanzierungsplan:

Gesamtinvestition (mit MwSt)   20.277,60 €
       Förderung lt. Zuwendungsbescheid   13.632,00 €
              davon
                      ELER
 
10.905,60 €
                      nationale Kofinanzierung     2.726,00 €
       Eigenanteil     6.645,60 €