Volltextsuche

Schlossgartenfestspiele Neustrelitz Risskante

Seiteninhalt

Agrarnatur - Lehrpfade in Woldegk

Die Stadt Woldegk gestaltet Agrarnatur - Lehrpfade in Woldegk als Erlebnisachsen Mühlenberg-Innenstadt-Stadtsee

Agrarnatur – Lehrpfade in Woldegk                         
Träger: Stadt Woldegk
Amt Woldegk, Karl-Liebknecht-Platz 1, 17348 Woldegk
Tel. (03963) 256529, m.witt@amt-woldegk.de
Ort: Stadt Woldegk
Zeitraum: 2012

 
Woldegk als Stadt der Mühlen zieht zwar eine zunehmende Anzahl an Besuchern an, deren Aufenthalt konzentriert sich aber im Wesentlichen auf den Mühlenberg. Die Innenstadt mit Gastronomie und Geschäftswelt bleiben weitgehend abgekoppelt. Grundidee des Lehrpfadkonzeptes ist, in Anbindung an das Mühlenmuseum und den Namenszusatz „Windmühlenstadt“, Woldegk als eine Art agrarkulturhistorisches Freilichtmuseum zu entwickkeln. Ziel ist, Woldedk als festen Bestandteil des Schulunterrichtes sowie des Tagestourismus in der Region zu etablieren. Gleichzeitig wird die Qualität der Naherholung für die heimische Bevölkerung gesteigert.
Mit dem Vorhaben „agrarnatur – Lehrpfade in Woldegk“ werden in der Stadt Woldegk ausgeschilderte Lehrpfade mit übersichtlichen Grafiken auf Informationstafeln, Aufstellern in Form eines stilisierten Getreidehalmes mit Ähre und zur Orientierung Rundklinker mit einem Logo in die vorhandenen Wege eingelassen entstehen. Diese Lehrpfade sollen die Besucher und Bewohner die jährlich die Windmühlen auf dem Mühlenberg besuchen, in die Innenstadt und von dort aus zum Stadtsee geleiten. Vorhandene Grün-Elemente wie Kornkreise und Pflanzstreifen, die Wallanlagen und die Stadtmauer werden in den Lehrpfad einbezogen. Dabei werden Ackerfrüchte wie Getreide, Tabak, Mais, Grünkohl, Hirse u.s.w. die Agrargeschichte der Ackerbürgerstadt wiederbeleben.
Der Agrarnatur – Lehrpfad stellt eine wichtige Verbindung für die künftige Entwicklung der Stadt Woldegk dar. Der Nutzen für den städtischen Tourismus und die Bedingungen als Lebens- und Arbeitsort werden verbessert. Auch werden wichtige Akzente in den Bereichen der Landnutzung und Landschaftspflege gesetzt.

Fotos

MST_Erlebnispfad_Woldegk_Echter EibischMST_Erlebnispfad_Woldegk_Gemeiner WermutMST_Erlebnispfad_Woldegk_Echtes JohanniskrautMST_Wegrundklinker_Logo_Schmetterling

Finanzierung:
Gesamtkosten:                                                                    73.851,93 €
Zuschuss LEADER:                                                            45.453,60 €
nationale Kofinanzierung Stadt Woldegk:                        11.363,40 €
Eigenmittel:                                                                          17.034,93 €
Projektstand: Das Projekt wurde am 15.11.2012 fertig gestellt