Volltextsuche

Schlossgartenfestspiele Neustrelitz Risskante

Seiteninhalt

Kirche zu Roggenhagen - Innenraumsanierung

Einrichtung einer Teeküche, einer Toilettenanlage und Installation der Bankheizung am Kirchengestühl


Träger: Ev.-Luth. Kirchgemeinde Neddemin - Staven
Rossower Str. 25, 17039 Staven
Tel. (039608) 20021, neddemin-staven@kirchenkreis-stargard.de
Ort: Roggenhagen
Zeitraum: Februar bis Mai 2012
 
Die Kirche in Roggenhagen ist ein Feldsteinquaderbau aus der 2. Hälfte des 13. Jh. Im Jahr 2009 wurde im Zuge einer Notsanierung das Dach des Kirchenschiffs saniert. Damit wurden die Voraussetzungen für den Schutz der Innenräume vor äußeren Einflüssen geschaffen. Im Kirchenschiff konnte auch die Buttelsche Bemalung wieder hergestellt werden. Neben der kirchlichen Nutzung der Räume durch die Kirchgemeinde werden vom Förderverein „Dorfkirche Roggenhagen e.V.“ viele kulturelle Veranstaltungen, wie Konzerte, Buchlesungen und Ausstellungen durchgeführt. Auch weltliche Trauerfeiern finden in der Kirche statt. Zur weiteren vielfältigen Nutzung werden im Turm-Erdgeschoss, in den zwei Seitenräumen im Bereich der Winterkirche, eine Teeküche und eine Toiletten-Anlage errichtet. Im Kirchenschiff erfolgt am Gemeindegestühl der Einbau eine Bankheizung, um die Kirche auch im Winter für größere Veranstaltungen nutzen zu können.

 Fotos

MST_Kirche_Roggenhagen_IIMST_Kirche_Roggenhagen_I

Finanzierung:
Gesamtkosten:                                                                                           21.401,55 €
Zuschuss LEADER:                                                                                     8.992,24 €
nat. Kofinanzierung Ev.-Luth. Kirchgemeinde Neddemin-Staven:          1.798,45 €
Förderverein „Dorfkirche Roggenhagen e.V.“:                                       10.000,00 €
Eigenmittel:                                                                                                      610,86 €
Projektstand: Das Projekt ist abgeschlossen

zurück